Zum Bearbeiten desTitels hier klicken

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Deborah York 
Sopran

 
 

Die in Sheffield geborene Sopranistin Deborah York zählt zu den herausragendsten Persönlichkeiten der Welt der Barocken und Klassischen Musik. Sie formte ihre Karriere durch regelmäßige Auftritte mit den besten Ensembles für Historische Aufführungen in Konzerthallen und Opernhäusern rund um die Welt (Covent Garden, Bayrische Staatsoper München, Staatsoper Unter den Linden Berlin…).

Sie gab Rezitals unter anderem beim „December Nights Festival“ in Moskau, „Winter in Schwetzingen“, dem Berliner „Zeitfenster Festival“ sowie den „Innsbrucker Festwochen der Alten Musik “. Eine Konzerttournee durch Amerika und Kanada gemeinsam mit Daniel Taylor und dem „Theatre of Early Music“ kulminierte in ihrem Debut in der Carnegie Hall.

Ihre aktuellen Projekte sind „Teatro d’Amore“ mit Christina Pluhar und L’Arpeggiata sowie ein Duo Rezital mit der Gambistin Eriko Semba, welches mit „Soldiers‘ Song - love and loss in time of war“ betitelt ist.

Deborahs umfangreiche Discographie umfasst über 40 CDs und DVDs mit Konzerten und Opern, live und im Studio. Sie trat als Sopransolistin in über 60 Kantaten von J.S.Bach auf, von denen einige mit Philippe Herreweghe (Harmonia Mundi) und Ton Koopman (Erato) eingespielt wurden. Sie sang zudem den ersten Sopran in der bahnbrechenden Aufnahme der Matthäus-Passion in Solo-Version für das Deutsche Grammophon mit dem Gabrieli Consort.

Deborah ist zunehmend als Dozentin gefragt, sowohl in ihrem Studio in Berlin sowie in Meisterklassen an den Musikhochschulen in London, Moskau und Tokio sowie in Sommerkursen in Österreich und Belgien.

 
Google+