Zum Bearbeiten desTitels hier klicken

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Anna Blanka Hamberger
Violoncello, Barockcello, Violoncello piccolo

 

Anna Blanka Hamberger (geboren 1997) erhielt im Alter von fünf Jahren ihren ersten Cellounterricht und wurde bereits mit elf Jahren in die Violoncelloklasse von Imke Frank am Vorarlberger Landeskonservatorium aufgenommen. Ab September 2012 studiert sie bei Prof Orfeo Mandozzi und ist nun seit September 2015 in ihrem Bachelor-Studium an der Zürcher Hochschule der Künste. Auf Meisterkursen bei namhaften Musikern wie Detlef Mielke, Astrid Sulz, Wen-Sinn Yang, Cristoforo Pestalozzi, Anselm Hartmann und Wolfgang Boettcher konnte sie wichtige Anregungen sammeln. Mit 14 Jahren wurde ihr Interesse für die Alte Musik geweckt und sie begann Barockcello zu spielen. Durch Meisterkurse bei Rubén Dubrovsky, Kaspar Singer, Mauro Valli und Catherine Jones konnte sie ihr Können auf dem Barockcello erweitern.

Neben zahlreichen Preisen auf Landes- und Bundesebene bei Prima la Musica sowie einigen Sonderpreisen, erhielt sie 2012 den „Young Baroque Talent-Award“ der Austria Barock Akademie. Weiters ist sie Stipendiatin der ABA Gmunden.

Gemeinsam mit ihren Geschwister Lukas Michael (Violine) und Eva-Maria (Klavier) gründete Anna Blanka Hamberger 2004 das Trio „Vielsaitig“. Seit 2009 musizieren sie auch gemeinsam als Ensemble ConCorda und haben sich damit auf die Alte Musik spezialisiert. 2013 wurde ihnen der ABA-Award der Austria Barock Akademie verliehen.

Sowohl solistisch, als Kammermusikpartnerin oder Stimmführerin im Orchester als auch gemeinsam mit ihren Geschwistern kann Anna Blanka Hamberger bereits auf eine rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland verweisen. Diverse Engagements und Auftritte führten die junge Cellistin zum Internationalen Bodenseefestival, dem Montafoner Sommer, den Festwochen Gmunden, der Altensteiger Sommermusik Nagold und "Winter in Schwetzingen". Einige der Konzerte, bei denen Anna Blanka Hamberger mitgewirkt hat, wurden vom Radio mitgeschnitten und ausgesendet. Außerdem wurde sie gemeinsam mit ihren Geschwistern im Dezember 2012 vom ORF Vorarlberg sowohl als Klaviertrio als auch als Barockensemble zu Archivaufnahmen eingeladen.

 
Google+